Klassische Homöopathie

Klassische Homöopathie für Hunde und Katzen

 

Die Homöopathie als ganzheitliche Behandlungsmethode aktiviert die Selbstheilungskräfte des Organismus und ruft so die Heilung hervor.

 

Samuel Hahnemann, der Begründer der Homöopathie, übersetzte im Jahre 1791 die Materia Medica von Culen und stieß dabei auf einen für ihn sehr bedeutenden Hinweis. Culen beschrieb hier die Wirkung der Chinarinde gegen Malaria, welche er ihren adstringierenden Eigenschaften zuordnete. Hahnemann wusste aber bereits, dass andere Pflanzen mit bitteren Eigenschaften nicht gegen Malaria halfen. Hahnemann begann nun, an sich selbst Tests mit Chinarinde durchzuführen. Er nahm 2-mal täglich ein Quäntchen der Chinarinde zu sich und spürte Symptome, die er der typischen Malariaerkrankung mit ihrem Wechselfieber zuordnen konnte. Dadurch erkannte Hahnemann, dass die Chinarinde die Symptome bei kranken Menschen heilte, bei gesunden Menschen aber hervorrufen konnte.

 

So entstand das Ähnlichkeitsgesetz und der 1. Leitsatz der Homöopathie:

 

„Similia similibus curentur“ – Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt.

 

Hahnemann begann nun mit weiteren Stoffen Versuche an sich und seinen Angehörigen durchzuführen. Unermüdlich forschte er weiter. Er stellte z.B. fest, je mehr er einen Stoff verdünnte, desto geringer wurde seine Giftigkeit und desto größer seine heilende Wirkung. Diese Erkenntnis war die Geburtsstunde der Potenzierung und der daraus resultierenden Potenzstufen.

 

Auch bei der Behandlung von Tieren erlangt die klassische Homöopathie ein immer größeres Ansehen. In vielen Tierarztpraxen ist die homöopathische Behandlung mittlerweile fester Bestandteil des Praxisalltags. Homöopathie kann sowohl im akuten als auch chronischen Fall sowie als Unterstützung bei unheilbaren Erkrankungen eingesetzt werden.

VDT-Mitglied
Gulahund Yellowdog Program

Tierheilpraxis für Hunde & Katzen

Christina Wick

Tierheilpraktikerin

Peter-Rosegger-Str. 1b

84478 Waldkraiburg

 

Tel. 08638 / 20 97 337

 

E-Mail info[at]tierheilpraxis-wick.de

Nach dem deutschen Heilmittelwerberecht § 3 muss ich darauf hinweisen, dass es sich bei den hier vorgestellten Methoden, sowohl therapeutischer als auch diagnostischer Art, um Verfahren der alternativen Medizin handelt, die wissenschaftlich umstritten und schulmedizinisch nicht anerkannt sind.