Bücher zum Thema Rohfütterung/BARF

BARF - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter für Hunde

von Simon Swanie

 

Kurzbeschreibung:

Kleiner Ratgeber zur artgerechten Ernährung des Hundes mit B.A.R.F.

Mit Tabellen, Ernährungsplänen, Literatur- und Linktipps.

Inhalt: - Vorwort - Zur Ernährung des Hundes - Praktische Fütterung mit BARF - Fasten - Ernährungspläne - Futtermittelliste - Fleisch und Knochen - Gemüse und Obst - Getreide - Milchprodukte - Öle und Fette - Kräuter - Sonstige Futtermittel - Wasser - Nahrungsergänzung - muss das sein? - Vitamine - Mineralien - Umstellen auf BARF - Entgiftung? - Parasiten - Noch offene Fragen - Für die Taschenrechner-Fütterer - Bezugsquellen - Weitere Infos zu B.A.R.F. - Literaturempfehlungen

BARF - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter für Welpen und trächtige Hündinnen

von Simon Swanie

 

Kurzbeschreibung:

Wenn Sie einen Wurf planen oder einen Welpen in Ihre Familie integrieren wollen, übernehmen Sie die Verantwortung für das Wohlergehen des Tieres bzw. des Wurfes. Dazu gehört auch eine optimale Ernährung. Die Ernährung ist das wichtigste Standbein einer guten Gesundheit und gerade bei jungen Tieren wichtig, denn hier wird der Grundstein für das gesamte Leben gesetzt. Das BARF-Konzept (Biologisch Artgerechtes Rohes Futter) bietet ihrem Hund eine solche gesundheitsfördernde Nahrung. BARF ist ein Begriff, der Futter beschreibt, das aus frischen Zutaten vom Hundebesitzer selber zusammengestellt und roh verfüttert wird. Hierbei versucht man so weit wie möglich die Ernährung eines wild lebenden Kaniden, wie zum Beispiel die des Wolfes, zu imitieren. In dieser Broschüre wird erklärt, wie man die Zuchthündin vom Decktag bis zum Absetzen der Welpen und Welpen von der ersten Mahlzeit an nach dem BARF-Konzept ernährt. Inhalt: 1. Vorwort 2. Ernährung und Pflege der Zuchthündin 3. Nahrungsergänzung für trächtige und laktierende Hündinnen 4. Orale Toleranz - von Anfang an richtig füttern um Allergien zu vermeiden 5. Ernährung und Aufzucht von Welpen 6. Ernährung des Welpen im neuen Zuhause 7. Nahrungsergänzung bei Welpen 8. Entwurmen 9. Impfungen, Nosoden als Impfersatz? 10. In drei einfachen Schritten zum Ernährungsplan 11. Ernährungspläne 12. Futtermittelliste 13. Fleisch und Knochen 14. Gemüse und Obst 15. Getreide 16. Milchprodukte 17. Öle und Fette 18. Kräuter 19. Sonstige Futtermittel 20. Wasser 21. Vitamine 22. Mineralien 23. Welche Vitamine & Mineralien finde ich wo? 24. Literaturnachweis, Bezugsquellen, Weitere Infos zu B.A.R.F., Literaturempfehlungen

BARF Senior - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter im Alter und bei Erkrankungen

von Simon Swanie

 

Kurzbeschreibung:

Ab einem gewissen Alter bezeichnet man einen Hund als alt oder als Senior. Statt die Bezeichnung Senior an einer bestimmten Zahl von Lebensjahren festzumachen, definiert man einen Seniorhund nach Alterungsmerkmalen. Ältere Hunde erkranken häufiger. Dies hat mit dem Alterungsprozess an sich zu tun, aber auch viel mit der Haltung in den ersten Jahren. Viele Hunde werden bereits im mittleren Alter krank und erreichen gar nicht erst ein richtiges Seniorenalter. In solchen Fällen hätte eine artgerechte Haltung, insbesondere ein artgerechtes Futter, vieles verhindern können. Auch im Seniorenalter kann eine Umstellung auf frisches Futter mit B.A.R.F. noch einiges bewirken. In dieser Broschüre wird erklärt, wie man den Seniorhund am besten auf eine artgerechte Ernährung umstellt und auf was man beim Seniorhund bei der Futterzusammenstellung besonders achten sollte. Zusätzlich wird das Thema Ernährung bei Krankheit erläutert mit vielen nützlichen Vorschlägen, wie der Hundebesitzer mit Hausmitteln und Ergänzungsfuttermitteln die Behandlung des Hundes unterstützen kann. Ernährungstipps bei Krebs, Verdauungsstörungen, Nierenerkrankungen, Lebererkrankungen, Gelenkserkrankungen, Bauchspeicheldrüsenerkrankungen uvm.

Natural Dog Food

Rohfütterung für Hunde - ein praktischer Leitfaden von Susanne Reinerth

 

Kurzbeschreibung:

Die Methode des Natural Dog Food basiert auf der natürlichen Ernährung des Hundes.

Wölfe und Wildhunde ernähren sich schon immer ausschliesslich nach den Regeln der Natur. Auch der Haushund stellt heute noch dieselben Ansprüche an sein Futter, wie seine wilden Ahnen. Sein Verdauungstrakt hat sich im Laufe der Domestikation, anders als sein Aussehen, nicht verändert. Somit zählt auch heute noch Fleisch als wichtigste Zutat in der Mahlzeit des Hundes. Ergänzt wird das Fleisch mit püriertem Gemüse, Obst, Kräutern und Zusatzfuttermitteln. Mit der Methode des Natural Dog Food lässt sich einfach und mit wertvollen Bestandteilen eine gesunde Ernährung mit individuellen Speiseplänen für den Hund zusammenstellen.

Natural Cat Food

Rohfütterung für Katzen - ein praktischer Leitfaden von Susanne Reinerth

 

Kurzbeschreibung:

Nach dem riesigen Erfolg des Buches Natural Dog Food Rohfütterung für Hunde ist der Autorin Susanne Reinerth mit Natural Cat Food Rohfütterung für Katzen jetzt auch das Standardwerk zur Rohfütterung der Katze geglückt.

Der Katzenhalter findet hier alle Informationen zu einer artgerechten und gesunden Ernährung des Stubentigers

 

VDT-Mitglied
Gulahund Yellowdog Program

Tierheilpraxis für Hunde & Katzen

Christina Wick

Tierheilpraktikerin

Peter-Rosegger-Str. 1b

84478 Waldkraiburg

 

Tel. 08638 / 20 99 061

 

E-Mail info[at]tierheilpraxis-wick.de

Nach dem deutschen Heilmittelwerberecht § 3 muss ich darauf hinweisen, dass es sich bei den hier vorgestellten Methoden, sowohl therapeutischer als auch diagnostischer Art, um Verfahren der alternativen Medizin handelt, die wissenschaftlich umstritten und schulmedizinisch nicht anerkannt sind.